Wolfs Blog

Privates Blog von Wolfgang Meiss

Du befindest dich in der Kategorie Mamis Küchenkunst.

Gefüllte überbackene Paprika u. Auberginenringe

Auberginen_hack
Eine sehr leckere Mahlzeit. Leicht, schmackhaft und schnell zurbereitet.das Rezept:
Überbackene Auberginenringe

Veröffentlicht vor 4 Jahren, 3 Monaten um 11:22.

Unkommentiert

Als Vor-oder Nachspeise – Sehr lecker!


Ziegenkäse Pies: 3 Lauchzwiebeln, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, Rosmarinzweige, 250 gr. Fillouteig, 200 gr. Schmand, 2 Eier, 200 gr. Ziegenfrischkäse, 8 TL Honig.
Zubereitung:Zwiebeln putzen, Ringe schneiden,Öl erhitzen,Ringe dünsten, würzen, Rosmarin in Stücke zupfen, Teig aus Kühlschrank ca. 10 Min. ruhen lassen, Mulden im Blech fetten, Schmand, Eier, Pfeffer verrühren, Ziegenkäse leicht unterrühren,Lauchzwieb. unterheben,Backofen vorheizen,Umlauft 175 Grad, Teigblätter in Quadrate schneiden, dünn mit Öl bepinseln, je Mulde 2 Teigquadrate versetzt übereinander legen, Füllung in Mulden verteilen, mit Honig beträufeln, auf unterster Schiene 20 Min backen, nach 10 Min. mit Alufolie bedekcen, 10 Min abkühlen lassen.

Ziegenkäse-Pies OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Milchreis mit Aprikosen

Milchreispudding mit Aprikosen: 3 Bl.Gelantine, 1 Vanilleschote, 500 ml Milch, 100 gr. Milchreis, 2-3 EL Zucker, 200 gr. Sahne, 10 Aprikosen. 100 ml Orangensaft, 20 ml brauner Rum, 1-2 Stiele frische Minze,, etwas Puderzucker.
Zubereitung:Gelantine in kalt. Wasser einweichen, Mark aus Vanilleschote streichen,Milch mit Mark und Schote und Reis im Topf zum Kochen bringen,1EL Zucker unter den Reis mischen, weiter köcheln lassen und dabei umrühren, bis Reis weich ist, Gelantine ausdrücken, unter den heißen Reis rühren, Reis abkühlen lassen,Sahne steif schlagen unter den abgekühlten Reis heben,dann: Aprikosen waschen, kurz in kochendem Wasser blanchieren, danach in Eiswasser abschrecken, schälen, halbieren und entkernen, dann: in einem Topf mit 100 ml Wasser, Orangensaft, 1-2 EL Zucker und Rum aufkochen, ziehen lassen, bis Aprikosen nicht mehr hart sind, Minze unter die Aprikosen mischen, Kompott abkühlen lassen.



Veröffentlicht vor 4 Jahren, 10 Monaten um 20:07.

Unkommentiert

Saltimbocca “Spring in den Mund”

Ein sehr leckeres italienisches Rezept mit Kalbfleisch.

Zutaten:
Kalbsschnitzel, sehr dünn; Parmaschinken; frischer Salbei; Butter, Salz und Pfeffer,Brühe,Butter für Butterflöckchen
Grüner Spargel, Kartoffelrösti,

Zubereitung:
Den Ofen auf 50°C vorheizen. Die Kalbsschnitzel waschen, abtupfen, plattieren und halbieren. Den Parmaschinken halbieren und die Schnitzel damit belegen.
Den Schinken zusammen mit dem Salbei mithilfe eines Zahnstochers feststecken.
Die Schnitzel mit der Salbei-Schinken-Seite 3 Minuten kräftig anbraten.
Alles mit Salz und Pfeffer würzen, wenden und nochmal 2 Minuten braten und danach warm stellen.
Den Bratensatz mit der Brühe ablöschen und die Butterflöckchen mit einem Schneebesen unterrühren.
Die Soße über die Schnitzel gießen und sofort servieren.




Veröffentlicht vor 5 Jahren, 9 Monaten um 00:29.

Unkommentiert

Lachsrolle mit Feldsalat und Balsamico Cremoso

Veröffentlicht vor 5 Jahren, 9 Monaten um 18:38.

Unkommentiert

Blutorangen auf Espressomousse


Ein wunderbarer Nachtisch aus Mamis Küche.
Blutorangen auf Espressomousse


Zutaten:
150 g Zartbitter Schokolade
2 Eier
2 EL Zucker
3 TL Instant Espressopulver
Salz
200 g Schlagsahne
2 Blutorangen
1 TL Espressobohnen
1 EL gehackte Pistazien
Zubereitung:
1. Schokolade grob hacken, im heißen Wasserbad schmelzen lassen,
2. Eier trennen. Eigelb, Zucker cremig aufschlagen, flüssige Schokolade +
Espressopulver unterrühren, lauwarm abkühlen; währenddessen Eiweiß mit Prise
Salz sowie Sahne getrennt steif schlagen. Sobald die Creme abgekühlt ist, ¾ der
Sahne und den Eischnee nacheinander mit dem Schneebesen unterheben.
Mousse in Schälchen füllen, für mind. 3 Std. kühl stellen.
3. Blutorangen filetieren,
4. Espressobohnen grob zerstoßen, in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren
anrösten, mit Pistazien vermischen. Restliche Sahne, Orangenfilets auf der
Mousse anrichten, Espressobohnen-Pistazien Mischung darüber streuen. (Event.
mit Weinbrand oder Mokkalikör verfeinern).(tegut)





Veröffentlicht vor 5 Jahren, 9 Monaten um 20:26.

Unkommentiert

Pages: 1 2 3 4 5 6 Next